Die „R<1“– Masken - Unser Beitrag zur Coronakrise

 

Die „R<1“ – Nasen-Mund-Masken.
Oder: Wie schütze ich Andere vor mir?

                 Update: Maskenpflicht in Bayern ab Montag 27.04.2020

 

Die Coronakrise hat mittlerweile die ganze Welt ergriffen und wird uns noch eine geraume Zeit begleiten.

Es hat sich nun, hoffentlich, herumgesprochen: Medizinische Schutzmasken sind derzeit absolute Mangelware und sollten daher für die Personengruppen reserviert bleiben, die im ärztlichen und im Pflege- und Rettungssektor und damit für uns alle tätig sind.

 

Hier eine aktuelle Darstellung der weltweiten Verbreitung des Covid 19-Virus. Stand: 21.05.2020. 

 

Weltweite Verbreitung des Corona-Virus. Deutschland ist auf einem guten Weg. Dank der Aufklärungsarbeit der Experten und der guten Zusammenarbeit mit der Regierung – und auch dank der Maskenpflicht!

 

 

Unsere  „R<1“ – Mund-Nasen-Masken fallen nicht unter diese Kategorie.

Sie sind „Behelfsmasken“ und haben keine Zertifizierung gemäß ISO, EN oder DIN und es kann keine Wirkung gemäß einer Schutzklasse (FFPx o. ä.) nachgewiesen werden. Sie bietet dem Träger damit keinen sicheren Schutz vor Infektion und sollte diesen auch nicht dazu verführen, sich nun unvorsichtig zu verhalten. Insbesondere müssen weiterhin die gebotenen Mindestabstände zu seinen Mitmenschen eingehalten werden!

 

Wir können Ihnen 3 verschiedene Varianten anbieten:

 

 

Wozu dienen diese Masken also?

Kurz gesagt: Weniger der Träger wird geschützt, sondern Personen, mit denen der Träger in Kontakt kommt.
Weiterlesen...

Zwar auch dies nicht mit 100%iger Sicherheit. Doch  das Infektionsrisiko  wird deutlich vermindert, da die Maske die Tröpfchen aufhält, die beim Niesen und auch schon beim Sprechen entstehen und die der Hauptgrund für die Übertragung des Corona-Virus sind.

Denn – wichtig zu wissen:  Innerhalb der Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen kann man sich selbst absolut gesund fühlen – und trotzdem andere anstecken.

 

Warum „R<1“?

R steht für die Reproduktionszahl, mit der ausgedrückt wird, wie viele weitere Personen ein Infizierter ansteckt. Diese Zahl möglichst weit unter 1 zu drücken ist entscheidend dafür, dass die Corona-Pandemie eingedämmt wird und  zu einem Ende kommen kann.  Reproduktionszahl R kleiner 1 bedeutet also, dass ein Infizierter statistisch gesehen weniger als eine weitere Person ansteckt und damit die Gesamtzahl der Infizierten sinkt. Jeder, der beim Einkaufen und bei der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Behelfsschutz trägt, kann also wirkungsvoll dazu beitragen, dass die Zeiten bald wieder entspannter werden.

 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie  eine Bestellung aufgeben/Preise anfragen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Und – wenn sie sich gerade fragen, warum wir unsere Infektionsschutzmasken „R<1“ hier auf den Seiten der schwer entflammbaren Materialien anbieten: Covid 19 ist ein weltweit umfassender Flächenbrand, der die gesamte Menschheit bedroht und wir möchten helfen, diesen „Seuchenbrand“ ein wenig einzudämmen.

König Konzept: Schwer entflammbare Papiere, Papiersuchdienst, Produktion