Schwer entflammbare Papiere und papierähnliche Stoffe

 

Papier brennt ohne Behandlung lichterloh! Foto: Alicija

 

Schon unsere Kinder wissen, wie leicht Papiere und auch viele papierähnliche Stoffe brennen können. 

 

In bestimmten Bereichen ist dieses aber absolut nicht erwünscht, bzw. ist dies gefährlich für die anwesenden Menschen. Deshalb hat der Gesetzgeber die Brandschutzvorschriften im Laufe der letzten Jahre stark verbessert und für alle öffentlichen Veranstaltungen und in Gebäuden mit Publikumsverkehr schwer entflammbare Materialien gefordert, die große Brände verhindern. 

Dies gilt beispielsweise für Messen, Fußballspiele, Behörden, Schulen, Flughäfen und ähnliches.

 

Über die linke Seiten-Menüleiste finden Sie unser großes Angebot an schwer entflammbaren Papieren und papierähnlichen Stoffen, oder lassen Sie sich über unser Einsatzgebiete-Menü rechts/unten (Mobilansicht) inspirieren.

 

Übrigens: Papier ist ein Faserprodukt. Weiterlesen...

Es besteht zum grössten Teil aus pflanzlichen Fasern, die je nach Papiersorte wenige Millimeter bis einige Zentimeter lang sind. Diese Fasern liegen in Form von Holzstoff, Halbzellstoff oder Zellstoff vor.  Die  Härte des Holzes und dessen Faserbildung spielen bei der Auswahl als Rohstoff eine Rolle. Unterschiedliche Einsatzbereiche erfordern unterschiedliche Holz-Zellstoffe.

Heute werden ca 65% Altpapier bei der Herstellung von Papier, Pappe und Kartonagen eingesetzt – In der Regel wird Altpapier nur 5-6 mal recycled.

 

Der Brandschutz bei Papieren und Stoffen kann hierbei mit verschiedenen Möglichkeiten erreicht werden. 

 

Wenn kein Sauerstoff mehr vorhanden ist, erstickt die Flamme. Foto: Mario Eppinger

 

In der Werbetechnik, für den Messe- und Bühnenbau sowie für die Show- und Event-Gestaltung werden meistens ausgerüstete bzw. beschichtete Textilien und Papiere  eingesetzt oder alternativ Stoffe aus flammhemmenden Fasern.

 

Das Brennverhalten kann durch Faserkombinationen oder die Ausrüstung beeinflusst werden.

Weiterlesen...

Textilien aus Chemiefaser, aus Naturfasern und deren Mischungen reagieren aufgrund der Rohstoffe bereits unterschiedlich. Baumwolle und Polyester eignen sich besonders für die Ausrüstung mit flammhemmenden Chemikalien, Mischgewebe sind weniger geeignet.

 

Die Chemikalien werden entweder vorher in den Faserrohstoff gemischt oder nachträglich auf den Stoff aufgetragen. Spezielle Textilveredler rüsten z.B. die Stoffe mit Flammschutz aus. In Deutschland achten alle Betriebe auf Umweltschutz und sichere Qualität. Das dokumentieren Zertifizierungen nach ISO DIN EN 9001 (Qualitätsmanagementsystem), 14001 (Umweltmanagementsystem) und die Validierung nach EU-Öko-Audit.

 

Hier finden Sie mehr Informationen: Schwer entflammbar – wie geht das?

 

Und falls Sie sich auch für schwer entflammbare textile Stoffe und Gewebe interessieren, hier finden Sie Informationen und Angebote. 

Gern können Sie uns auch kontaktieren.

 

Im Einsatzgebiet-Menü rechts/unten (Mobilansicht) können Sie sich inspirieren lassen.

 

Zurück zu den Materialwelten.

König Konzept: Schwer entflammbare Papiere, Papiersuchdienst, Produktion