Brandschutz in Flugzeugen

 

Kleine und große Flugzeuge- alle benötigen Brandschutz-Materialien. Photo: WikiImages

 

Da der Einsatz von Flugzeugen nicht auf ein bestimmtes Land beschränkt bleibt, gilt im Luftfahrtbereich eine Vielzahl von nationalen Vorschriften. Eine Orientierung erfolgt weltweit zwar an den Richtlinien der amerikanischen Luftfahrtaufsichtsbehörde, der Federal Aviation Administration (FAA). Diese Federal Aviation Regulations (FAR) stellen aber nationale Vorschriften der USA dar.

Problematisch ist trotzdem, dass der Brandschutz in Flugzeugen nicht weltweit durch eine einzige unabhängige Organisation, wie z.B. der International Civil Aviation Organization (ICAO), reglementiert wird.

 

Durch internationale Abkommen ist festgelegt, welche nationalen Prüfverfahren einander entsprechen und anerkannt werden. Gerade in diesem Bereich findet sich eine Vielzahl an sehr strengen Vorschriften, da bis zur sicheren Landung und der erst daran anschließenden Evakuierung der Passagiere mehr Zeit vergeht, als dies bei landgebundenen Verkehrsmitteln der Fall ist.

 

Die Lieferbedingungen der einzelnen Flugzeughersteller und der Luftverkehrsgesellschaften enthalten z.T. über die FAR hinausgehende Anforderungen, besonders hinsichtlich der Rauchentwicklung und der Toxizität der Brandgase.  Das Sicherheitskonzept schließt auch einen Folgebrand durch Aufschlag (post-crash-fire) ein.

 

Danach ist die Prüfung von Flugzeugsitzen und von großflächigen Teilen im Kabinenbereich unter sehr hoher Wärmebeanspruchung vorgesehen. Ferner sollen Frachtraumwände so ausgelegt werden, dass ein im Frachtraum entstandener Brand mit hoher Wärmeentwicklung nicht auf den Rest des Flugzeugs übergreifen kann.

 

Weitere Fachinformationen können Sie über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Institut für Antriebstechnik, Triebwerk erhalten.

Die Gruppe Brandschutz beschäftigt sich mit Fragen zur Brandsicherheit von Luftfahrtmaterialien und Luftfahrzeugen. Die in diesen Bereich integrierte Materialprüfstelle für Brandverhalten (MPB) ist eine der wenigen international anerkannten Prüfstellen in Europa mit umfangreichen Testapparaturen zur Zertifizierung von Luftfahrtmaterialien (NBS- und OSU-Kammer) und der Möglichkeit, Full-Scale-Großbrandversuche durchzuführen.

 

zurück

König Konzept: Schwer entflammbare Papiere, Papiersuchdienst, Produktion